Sehenswürdigkeiten


Hier geht es nicht um eine vollständige Auflistung aller Ausflugsziele in und um Jena.
Es ist eine persönliche Empfehlung der Autoren.

Jena gilt als Stadt der sieben Wunder, von denen heute noch fünf zu bestaunen sind. 1685 waren das:

  1. Ara (der Altar), die Straßenführung unter dem Altar St. Michael;
  2. caput (der Kopf), der Kopf des "Hans von Jena" an der Rathausuhr, der jede volle Stunde nach einer ihm vorgehaltenen Kugel schnappt;
  3. draco (der Drache), das siebenköpfige Monstrum aus Gips, heute im Stadtmuseum;
  4. mons (der Berg), der Jenzig;
  5. pons (die Brücke), die um 1480 erbaute Camsdorfer Brücke,1637 zerstört;
  6. vulpecula turris (der Fuchsturm), die Reste des Bergfrieds der Burg auf dem Hausberg;
  7. Weigeliana domus (das Weigelsches Haus), das mit technischen Rafinessen für das 17. Jahrhundert befremdlich ausgestattete Haus des Mathematikprofessors Weigel in der Johannisstraße, 1898 abgerissen;

Die 7 Wunder kurz vorgestellt
 
Unübersehbar
alma mater jenensis
Zeiss-Planetarium
Sehenswertes im der Umgebung Jenas
Karl-Schwarzschild-Observatorium
Camsdorfer Brücke
Phyletisches Museum
Roter Turm
Johann-Georgs-Kirche
Stadtmauer
Ein Stadtrundgang bietet sicherlich den besten Überblick.
 
Seitenende
Seite zurück
©  biancahoegel.de; 
Datum der letzten Änderung:  Jena, den : 23.10. 2014