Körper

Schittzeichnung eines PTL
Iwtschenkow AI-20K
Beispiele für geometrische Körper: Kugel, Pyramide, Würfel, Volltorus, Hohlzylinder, Kreiszylinder, Kegel und ein verknoteter Volltorus.
Je nach Abstraktionsgrad im obigen Objekt auffindbar.

Körper sind Objekte der Materie.
Im Rahmen der Physik, Geometrie können sie beschrieben, systematisiert und katalogesiert werden.

Physik

In der Physik – vor allem in der klassischen Mechanik – ist ein Körper das, was Masse hat und Raum einnimmt. (siehe Bild) In der klassischen Physik gilt: Wo ein Körper ist, kann kein anderer sein. Körper bestehen aus Materie.
Seine Eigenschaften werden durch den Aggregatzustand bestimmt. Aus diesem leiten sich weitere Merkmale ab.

Algebra

Ein Körper ist im mathematischen Teilgebiet der Algebra eine ausgezeichnete algebraische Struktur, in der die Addition, Subtraktion, Multiplikation und Division auf eine bestimmte Weise durchgeführt werden können.

Geometrie

Ein Körper ist in der Geometrie eine dreidimensionale Figur, die durch ihre Oberfläche beschrieben werden kann. Die Oberfläche eines Körpers kann dabei aus flachen oder gekrümmten Flächenstücken zusammengesetzt sein. Besteht die Oberfläche eines Körpers nur aus ebenen Flächenstücken, handelt es sich um einen Polyeder. Zur Berechnung des Volumens und des Oberflächeninhalts vieler geometrischer Körper gibt es mathematische Formeln. Genauer gesagt heißt eine geometrische Figur der soeben beschriebenen Art dreidimensionaler Körper, da diese Begriffsbildung auch auf höhere Dimensionen verallgemeinert werden kann.


 
Seitenende
Seite zurück
©  biancahoegel.de; 
Datum der letzten Änderung: Jena, den: 26.02. 2016