EG-Nummer

Stoffe des EG-Stoff-Inventars haben EG-Nummern. EG-Nummern sind eine wichtige Ordnungskategorie des Europäischen Chemikalienrechts (REACH-Verordnung). EG-Nummern haben 7 Ziffern und folgende Syntax: XXX-XXX-X. Die EG-Nummer ist ein Schlüssel-Identifikator eines Stoffs in der IUCLID-Software, die unter anderem dazu verwendet wird, Registrierungsdossiers bei der Europäischen Chemikalienagentur (ECHA) einzureichen.

Aus dem Fakt, dass ein Stoff eine EG-Nummer hat, kann nicht geschlossen werden, dass es sich um einen Gefahrstoff handelt.

Das EG-Stoff-Inventar umfasst folgende Teilinventare:

Nach Ablauf der Vorregistrierungsperiode der REACH-Verordnung, hat die Europäische Chemikalienagentur (ECHA) drei weitere Identifikatoren in EG-Nummer-Format eingeführt:

Diese Identifikatoren („List Numbers“) sind trotz des gleichen Formats rechtlich den eigentlichen EG-Nummern nicht gleichgestellt. Sie sind nicht im Amtsblatt der EU veröffentlicht und sind zunächst einmal ein technisches Hilfsmittel zur Verwaltung von Stoffen, die keine eigentliche EG-Nummer haben.

Die EG-Nummer ist nicht identisch mit der EG-Index-Nummer.

Siehe auch

Trenner
Basierend auf einem Artikel in: Wikipedia.de
Seitenende
Seite zurück
©  biancahoegel.de
Datum der letzten Änderung:  Jena, den: 29.07. 2018