Michail Josifowitsch Gurewitsch

Михаил Иосифович Гуревич

Russisch - Sowjetischer Flugzeugkonstrukteur und Mathematiker

geboren: 31.Dezember 1892 in Rubantschina (Gebiet Kursk)
gestorben: 25.November 1976 in Moskau
v.l. M.J.Gurewitsch, A.I.Mikojan, ?

1902 bis Gymnasium im Achtyrka (Charkower Gebiet).
1910 beginn des Studiums an der Universität in Charkow. 1911 wird er wegen Studentenunruhen der Universität verwiese.
1912 bis 1914 Studium in Montpellier. 1914 Rückkehr nach Rußland 1925 beendete er das Studium (Physik und Mathematik) am Charkower Technologischen Institut. Ab 1929 Arbeit in der sowjetischen Flugzeugindustrie.
1936 bis 1938 in den USA bei Douglas zur Vorbereitung der Lizenzfertigung der DC-3 und anschließend Mitarbeit in Chimki beim Anlaufen der Serienfertigung.
Ab 1938 stellvertretender Chefkonstrukteur bei N.N.Polikarpow gemeinsam mit Mikojan. Ab 1939 gemeinsam mit A.I. Mikojan im eigenen Konstruktionsbüro. Dort bis 1964 Chefkonstrukteur. 1964 Doktor der der Technischen Wissenschaften, mehrere Staatspreise. Vor allem als Mathematiker war er maßgeblich am Erfolg der Reihe MiG-15 bis MiG-21 beteiligt. Die MiG-25P und die MiG-25R waren die letzten Muster an denen sich Gurewitsch aktiv beteiligte
1964 ging er in den Ruhestand.


 
Seitenende

Übersicht
Seite zurück
© biancahoegel.de;
Datum der letzten Änderung: Jena, den: 04.11. 2018