Alexei Andrejewitsch Tupolew

Алексей Андреевич Туполев

sowjetischer Flugzeugkonstrukteur

geboren: 20. Mai. 1925 in Moskau
gestorben: 12. Mai 2001 in Moskau
Professor
Lehrsuthl für Aerodynamik und Flugzeugkonstruktion


Sohn von Andreij N. Tupolew

Seine erste Aufgabe, die er als Konstrukteur zu erfüllen hatte, war die Entwicklung eines Flugzeugrumpfhecks aus Holz für die Tu-2. Diese Entwicklung wurde aufgrund der Metallknappheit während des Zweiten Weltkrieges auch in die Produktion übernommen.

Nach der Rückkehr nach Moskau 1943 und seinem Abschluss am Moskauer Institut für Luftfahrt im Jahr 1949 trat er endgültig in die Dienste des Konstruktionsbüros. In dieser Zeit arbeitete er u.a. an der Entwicklung des Langstreckenbombers Tu-16 mit.

Nachdem er in den 1960er Jahren Leiter eines Konstrukteursteams wurde, übernahm er nach dem Tod seinen Vaters im Jahre 1973 den Posten des Chefkonstrukteurs.

Unter anderem war er der Chefkonstrukteur der ersten sowjetischen Überschallpassagiermaschine der Tu-144. Außerdem unterstützte er die Entwicklung der sowjetischen Raumfähre Buran.


 
Seitenende
Übersicht
Seite zurück
 
Datum der letzten Änderung: Jena, den: 22.05. 2017