Geschichte der Luftfahrt
- Technik -

Um es voranzustellen: Die Autoren halten es für unergiebig, heute, nachdem über ein Jahrhundert vergangen ist, entscheiden zu wollen, wer der erste war, dem ein Motorlug in der Geschichte gelang. Für ebenso müßig halten wir die Frage nach dem ersten Flug überhaupt.

Seit etwa 2 - 3 Millionen Jahren hinterläßt die Menschheit als Gattung ihre Spuren auf der Erde. Nähern wir uns der Gattung 'homo sapiens' so erreichen die Spuren immer noch ein Alter von von etwa 200.000 Jahren. Die schriftlich überlieferte Geschichte beginnt etwa um 3.000 v.u.Z. und in Mitteleuropa gar erst um etwa 300 v.u.Z..
Seit diesem Zeitpunkt könne wir die Geschichte in Jahreszahlen, Daten und Fakten messen. Auch wenn uns Hier und Da, bedingt durch den Entwicklungsstand von Wissenschaft und Technik noch Fehler und Irrtümer unterlaufen.
Dabei ist nicht nur die rein chronologische Einordnung bestimmter Ereignisse zu beachten, sondern auch deren Zuordnung in ein gegebenes sozial-ökonomisches Umfeld und deren Wechselwirkung.


 

Das Fliegen mit Hilfe magischer Mittel, wie Gewändern, Ringen, Flugelexieren, einer nach Wunsch vorhandenen Schwerelosigkeit, mit Hilfe von Tieren, die von Natur aus nicht fliegen können, oder gar mit Koffern, Tepichen, Siebenmeilenstiefeln u.ä. gehört nicht in die Geschichte der Luftfahrt.

Wenn man den gegenwärtigen Umfang, das hohe technische Niveau und die weitgehende Spezialisierung der Flugtechnik berücksichtigt, so wird eine Unterteilung ihrer Geschichte in einzelne Arbeitsgebiete zweckmäßig. Wir können uns der Liste (siehe unten) bedienen oder versuchen es über eine Klassifizierung ausgehend vom Flugkörper, als ein technisches Gerät, das geeignet ist, nicht nur im Luftraum, sondern auch außerhalb von ihm zu fliegen.



 
Seitenende
Seite zurück
©  biancahoegel.de; 
Datum der letzten Änderung: Jena, den : 09.06.2014