Hexane

Die Hexane sind in der Chemie eine Gruppe von aliphatischen, gesättigten Kohlenwasserstoffen bzw. Alkanen, die alle sechs Kohlenstoffatome im Molekül enthalten. Die Summenformel der Verbindungen ist C6H14. Es existieren fünf Konstitutionsisomere:

  1. n-Hexan
  2. 2-Methylpentan
  3. 3-Methylpentan
  4. 2,2-Dimethylbutan
  5. 2,3-Dimethylbutan

Neben dem n-Hexan können zwei Methylpentane und zwei Dimethylbutane formuliert werden.

Eigenschaften

Bei allen Verbindungen handelt es sich um leichtflüchtige Flüssigkeiten mit relativ ähnlichen Eigenschaften. Aus der Verzweigung der Kohlenstoffkette resultiert ein teilweise signifikantes Absinken der Schmelzpunkte. Die Siedepunkte verringern sich weniger stark. Entsprechend verhalten sich die Dampfdruckwerte bei niedrigeren Temperaturen. Die angegebenen Daten zum Entzündungsverhalten sollten kritisch betrachtet werden. Einige Flammpunktsangaben stimmen mit den Messgrenzen von Flammpunktsapparaturen überein. Für einen Flammpunkt von −48 °C gibt es eigentlich keine Messapparatur. Die gleichen Daten der Explosionsgrenzen für die verzweigten Hexane sind erstaunlich, da die Ausbildung zündfähiger Atmosphären mit der Dampfdruckfunktion korreliert und diese sich für die einzelnen Isomere unterscheiden. Hinsichtlich des Selbstentzündungsverhaltens kann anhand der Zündtemperaturen eine eindeutige Abhängigkeit vom Verzweigungsgrad der Kohlenstoffkette abgelesen werden. Die Zündtemperaturen der Methylpentane erhöhen sich um 70 K gegenüber dem n-Hexan, die der Dimethylbutane um weitere 100 K.

Vergleich physikalischer Eigenschaften der Hexane
Name n-Hexan 2-Methylpentan 3-Methylpentan 2,2-Dimethylbutan 2,3-Dimethylbutan
Andere Namen Hexan (IUPAC) Isohexan   Neohexan Diisopropyl
Strukturformel Hexan Skelett.svg 2-Methylpentane.svg 3-Methylpentan.svg 2,2-Dimethylbutan.svg 2,3-dimethylbutane 200.svg
CAS-Nummer 110-54-3 107-83-5 96-14-0 75-83-2 79-29-8
PubChem 8058 7892 7282 6403 6589
Summenformel C6H14
Molare Masse 86,18 g/mol
Kurzbeschreibung farblose Flüssigkeit
Schmelzpunkt −95 °C −154 °C −118 °C −100 °C −129 °C
Siedepunkt 69 °C 60 °C 63 °C 50 °C 58 °C
Dampfdruck (20 °C) 162 mbar 227 mbar 203 mbar 348 mbar 255 mbar
Dampfdruck (30 °C) 249 mbar 344 mbar 309 mbar 511 mbar 381 mbar
Dampfdruck (50 °C) 540 mbar 719 mbar 651 mbar 1020 mbar 782 mbar
Dichte 0,66 g·cm−3 0,65 g·cm−3 0,66 g·cm−3 0,65 g·cm−3 0,66 g·cm−3
Löslichkeit in Wasser 10 mg·l−1 14 mg·l−1 18 mg·l−1 24 mg·l−1  
Flammpunkt < −20 °C < −7 °C < −20 °C −48 °C −29 °C
Untere Explosionsgrenze (UEG) 1,0 Vol.‑% 1,2 Vol.‑% 1,2 Vol.‑% 1,2 Vol.‑% 1,2 Vol.‑%
35 g·m−3 40 g·m−3 40 g·m−3 40 g·m−3 40 g·m−3
Obere Explosionsgrenze (OEG) 8,9 Vol.‑% 7,0 Vol.‑% 7,0 Vol.‑% 7,0 Vol.‑% 7,0 Vol.‑%
319 g·m−3 250 g·m−3 250 g·m−3 250 g·m−3 250 g·m−3
Zündtemperatur 230 °C 300 °C 300 °C 435 °C 415 °C
Trenner
Basierend auf einem Artikel in: Wikipedia.de
Seitenende
Seite zurück
© biancahoegel.de
Datum der letzten Änderung: Jena, den: 29.10. 2021