Schiffsstammabteilung SST-1

Am 28.08.1950 in Wolgast als Wachbataillon aufgestellt, umgegliedert zum Seebataillon und ab November 1950 zur Schiffsstammabteilung.

Ab dem 30.03.1954 neuer Standort in Parow.
Kommandeur war Korvettenkapitän Kurt Lehmann. Belegt wurden drei Unterkunftsblöcke mit ca. 250 Matrosen. Diese erhielten in Parow die Grundausbildung und wurden danach zu den verschiedenen Wachkompanien versetzt.
Vom August 1954 bis Ende September 1954 erhielten zukünftige Offiziersschüler ihre Grundausbildung. Danach wurden sie zum 7.Seeoffizierslehrgang, zum 3.Nachrichtenoffizierslehrgang bzw. zum 5.Ingenieuroffizierslergang versetzt.

Ab 01.10.1954 war der Standort in Saßnitz-Dwasieden.

Anfang 1960 wurde die Dienststelle zur Flottenschule II umbenannt, der Standort war Kühlungsborn.

1. Juli 1966 Verlegung der Schiffstammabteilung von Wolgast nach Stralsund. Es erfolgte die Grundausbildung für sämtliche Mannschaften und Unteroffiziere der nicht seemännischen Laufbahnen in der Volksmarine.


 
Seite zurück
©  biancahoegel.de; 
Datum der letzten Änderung: Jena, den : 03.09.2014