Anton Herman Gerard „Anthony“ Fokker

niederländisch-deutscher Flugzeugkonstrukteur / Hersteller

geboren: 06. April 1890 Kediri / Djawa (Indonesien)
gestorben: 23. Dezember 1939 New York


Mecklenburgische Verdienstkreuz (Februar 1916)

Leider noch kein Bild verfügbar

Am 07.06.1911 erhält er in Mainz-Gonsenheim die Flugzeugführererlaubnis Nr. 88 des Deutschen Luftfahrerverbandes (DLV).
1912 gründet er in Berlin-Johannisthal A.H.G.Aeroplanbau m.b.H..
1915, zu seinem 25. Geburtstag, erhielt Anton Fokker auf Anweisung der Obersten Heeresleitung die deutsche Staatsbürgerschaft.

Im Versailler Vertrag wurde Deutschland nach dem Ersten Weltkrieg der Bau von Flugzeugen und Flugmotoren verboten. Aufgrund dieser Einschränkungen verlegte Fokker 1919 mit einem ausgeklügelten Plan innerhalb von sechs Wochen seine Schweriner Fabrik per Eisenbahn nach Veere in die Niederlande.

1922 wanderte Fokker in die USA aus und gründete dort die Fokker Aircraft Corporation.




 
Übersicht
Seite zurück
©  biancahoegel.de; 
Datum der letzten Änderung:  Jena, den: 03.06. 2015