Rundolf Baade

Flugzeugkonstrukteur

geboren: 15.03.1904 in Berlin
gestorben: 14.10.1969 in Dresden

1958 Professor;
1959 Vaterländischer Verdienst-Orden

Leider noch kein Bild verfügbar

1922 Abitur anschließend Studium an der TH in Berlin und München 1929 Diplom;
Konstrukteur bei den Bayrischen Flugzeugwerken;
1930 - 1936 USA-Aufenthalt mit Forschungstätigkeit im Flugzeug- und Schienenfahrzeugbau;
ab 1936 Leiter des Neukonstruktionsbüros im Junkers-Flugzeugwerk in Dessau;
  unter anderem Mitarbeit an der Entwicklung der Ju-287;
1946 - 1954 als Spezialist in die UdSSR, Chefkonstrukteur in Podberesje (Stadt Dubna) bei Moskau;
  dort Vorbereitung des Flugzeugbaus in der DDR;
1958 Leiter des Forschungszentrums der Luftfahrtindustrie und Generalkonstrukteur;
Mitbegründer der Ingenieurschule für Flugzeubau und der Fakultät für Luftfahrt an der TU Dresden;
Konstrukteur des ersten deutschen Strahlverkehrsflugzeuges;
nach Einstellung des Flugzeugbaues in der DDR ab 1961 Direktor des Institutes für Leichtbau;




 
Seitenende
Übersicht
Seite zurück
© biancahoegel.de;
Datum der letzten Änderung: Jena, den: 23.05. 2015